Informationspflichten bei einer Erhebung von Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 DSGVO

 

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Datenerhebung ist

DREHMOMENT - Agentur für kreatives Marketing GmbH

Eugen Trubatschow
Hans-Albers-Platz 15a
20359 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 999 99 35 - 0
Fax: +49 (0) 40 999 99 35 - 85

E-Mail: mail(at)drehmoment-marketing.de
www.drehmoment-marketing.de

 

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

DataCo GmbH

Dachauer Str. 65

80335 München

E-Mail: datenschutz@dataguard.de

 

  1. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Zwecke der Verarbeitung:

Ihre personenbezogenen Daten werden dafür erhoben, um die Teilnehmer über den Verlauf der Weihnachtsaktion 2018 „Das große Agenturgedicht“ zu informieren, Sie auf dem Laufenden zu halten, wenn Ihr Beitrag angenommen, abgelehnt oder veröffentlicht wurde und sich am Ende für die Teilnahme an der Aktion zu bedanken.

 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung:

Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeitet.

 

  1. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Es findet keine Weitergabe an Dritte statt.

 

  1. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nach der Erhebung bis zu 2 Jahre gespeichert.

 

  1. Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

 

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft seitens des Verantwortlichen über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

 

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

 

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

 

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

 

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

 

  1. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie der Verarbeitung durch den Verantwortlichen durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.